imag_one_top
page-image

car pooling

Was ist und wie funktioniert?

Beim Car Pooling teilt eine Personengruppe ein Privatfahrzeug. So werden die verfügbaren Ressourcen – nämlich die freien Sitze im Auto – optimal genutzt.

image

BESCHREIBUNG

Der englische Begriff Car Pooling entspricht in etwa dem deutschen Ausdruck „Mitfahrgelegenheit". Hauptziel dieser Praxis ist es, die Reisekosten der Passagiere und der Allgemeinheit zu reduzieren. Beim Car Pooling stellt ein Fahrer die freien Plätze in seinem Fahrzeug zur Verfügung und bietet eine Mitfahrgelegenheit für Personen mit demselben Abreiseort / Reiseziel und denselben Reisezeiten, die ansonsten für die Strecke ihr Privatfahrzeug benutzt hätten. Die Mitreisenden sparen sich so die vollen Kosten einer Reise dem eigenen Fahrzeug und teilen sich die Spesen mit dem Fahrer. Damit ist Car Pooling für alle Beteiligten eine wirtschaftlich günstige Lösung. Je mehr Menschen ein einziges Fahrzeug teilen, desto weniger Fahrzeuge verkehren, und desto weniger Schadstoffe gelangen in die Atmosphäre. Die Absprache unter den Mitreisenden kann über Onlinesysteme für Angebot und Nachfrage erfolgen, in denen jeder seine Reisepläne und Vorlieben angibt.

image

SO FUNKTIONIERT'S

Beim Car Pooling teilt eine Personengruppe ein Auto für eine Reise. Das Prinzip ist simpel: Wer eine Reise unternimmt, bietet die verfügbaren freien Plätze Personen an, die nicht ihr eigenes Auto nutzen möchten. Die Anbieter können ihre Reiseplanung online veröffentlichen; die Angebote können von Interessierten eingesehen und ausgewählt werden. Wenn sich Angebot und Nachfrage decken, können die Interessenten mit dem Fahrer in Kontakt treten, um Details zu vereinbaren. Wer Mitfahrgelegenheiten anbietet, kann seine Reisepläne einfach über ein Webportal oder eine Smartphone-App veröffentlichen. Personen auf der Suche nach solchen Mitfahrgelegenheiten müssen folgende Schritte vornehmen: Über ein Portal oder eine App eine Mitfahrgelegenheit ausfindig machen; Den richtigen Fahrer für ihre Reise ausfindig machen; Treffpunkt und eventuellen Kostenbeitrag vereinbaren; Zusammen reisen und sparen.

image

WIE VIEL KOSTET ES?

Das Car-Pooling ist deshalb eine günstigere Alternative zum eigenen Auto, weil sich die Fahrgäste die Fahrtkosten aufteilen. Es gibt mehrere Bezahlungsmöglichkeiten: von der einfachen Rückerstattung direkt vom Mitfahrer zum Fahrer, über transparentere Zahlungsmodalitäten, die automatisch über virtuelle Nutzerkonten abgewickelt werden können. Um diese Mitfahrgelegenheiten auch vermitteln zu können, werden zahlreiche kostenlose Onlineplattformen aufgebaut, über welche die Car-Pooling-Nutzer Mitfahrgelegenheiten suchen und anbieten können. Diese Plattformen bieten den Nutzern manchmal sogar die Möglichkeit, die allgemein empfohlenen Fahrtspesen zu berechnen, die entweder von den Mitfahrern verlangt oder aber selbst bezahlt werden könnten. Berechnet wird dies an Hand der gemeinsam zurückgelegten Kilometer sowie der Umwege, die der Fahrer, der die Cap-Pooling-Fahrt anbietet, auf sich nehmen muss. Zum jetzigen Zeitpunkt verwalten die meisten Plattformen die Zahlungen nicht automatisch, sondern lassen den Nutzern die Wahl, ob und wie sie bezahlt werden möchten. Der Vorteil des Car-Pooling liegt also eindeutig darin, dass sich die Nutzer die Kosten teilen und so die Fahrt für alle Beteiligten günstiger wird.

image

WIE WIRD ES INTEGRIERT?

Car-Pooling-Dienste sind zwar ein eigenständiges Transportnetz, lassen sich aber einfach mit den herkömmlichen Mobilitätssystemen wie Bahn und Bus integrieren. Besonders häufige Reiseziele (Bahnhöfe, Busterminals, Beschäftigungszentren, P+R-Anlagen, etc.) sind Knotenpunkte für den Umstieg auf andere Verkehrsmittel. Die Möglichkeit, bei der Suche nach Mitreisenden Ankunfts- und Abfahrtsuhrzeiten an/ab Knotenpunkten anzugeben, ist äußerst praktisch für Personen, die im Lauf ihrer Reise verschiedene Verkehrsmittel nutzen wollen.

Vorteile

Die Vorteile können wie folgt zusammengefasst werden:

  • 1

    Geringe Fahrtspesen

    Durch die Nutzung eines Fahrzeugs von mehreren Personen, die eine bestimmte Strecke gemeinsam zurücklegen, kann man bis zu 75% und mehr der variablen Fahrtkosten sparen.

  • 2

    Vorteile für alle

    Durch die gemeinsame Nutzung sind weniger Fahrzeuge auf den Straßen unterwegs. Dadurch herrscht weniger Verkehr, die Fahrzeiten verkürzen sich, die Umwelt wird weniger belastet und es gibt mehr freie Parkplätze.

  • 3

    Soziale Integration

    Gemeinsame Fahrten bieten die Möglichkeit, neue Personen kennenzulernen und sich auszutauschen. Dadurch kann das eigene soziale Netzwerk ausgebaut werden.